Der fiktionale Kurzfilm „The Bloody Path“ handelt von einem afrikanischen Flüchtling, dem auf der Überreise nach Europa alles genommen wurde, was ihm jemals etwas bedeutet hat. So wird das Paradies zur Hölle, aus Liebe entsteht Hass und die Hoffnung auf ein besseres Leben wandelt sich in den Wunsch nach Blutrache und Tot.

Gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH